Die Wertschätzung von Objekten ist auch in Schleswig-Holstein sehr gefragt. Auch wenn ein Gericht nicht mehr weiter weiß, kann es einen Immobiliensachverständiger und Grundstückssachverständiger um Rat fragen. Dies kommt in einigen Städten vor und so auch in Segeberg, Ostholstein, Eckernförde, Plön, Kiel und Neumünster. Generell werden Fragen auf diesem Gebiet, die nicht beantwortet werden können, an einen Gutachter delegiert. Bei einem Immobiliensachverständiger und Grundstückssachverständiger handelt es sich um unabhängige Personen, die sich in ihrem Bereich sehr gut auskennen und daher gerne um Rat gefragt werden. Sie sind zuständig für eine Immobilienbewertung oder ein entsprechendes Immobiliengutachten. Diese Dienste der Wertschätzung werden unter anderem auch in verschiedenen Städten in Schleswig-Holstein angeboten. Das wären dann unter anderem Eckernförde, Ostholstein, Kiel, Segeberg, Plön und auch Neumünster. Der Immobiliensachverständiger und Grundstückssachverständiger müssen auch sehr sicher in Wort und Schrift sein. Sie müssen die Aussagen so verständlich wie möglich machen können und den Sachverhalt entsprechend beurteilen. Als eine Voraussetzung gilt immer ein erlernter Beruf und darauf aufbauend kann dann eine Weiterbildung zum Sachverständigen erfolgen.